Der Gründer und Entwickler des Android-Betriebssystem Andy Rubin gibt im Januar 2017 bekannt, dass er an einem neuen Smartphone arbeite – das Essential Phone! Andy Rubin startete ironischer Weise seine Karriere 1989 als Softwareentwickler beim heutigen Erzfeind aus Cupertino. Von Apple aus durchlebt er viele weitere Stationen im Silicon Valley, bevor er 2003 zusammen mit Rich Miner, Chris White und Nick Sears das Unternehnem Android Inc. gründet.

Technische Eigenschaften

Das Essential Phone ist nicht einfach ein Smartphone wie jedes andere. Es besitzt ein 5,7 Zoll Display, das fast die komplette Vorderseite ausfüllt. Lediglich an der Oberkante befindet sich ein kleiner Ausschnitt in der Mitte, der die Selfie-Kamera in sich trägt. Nur am unteren Rand schmiegt sich ein schmaler schwarzer Streifen an den Bildschirm. Das Design bestätigt auch den aktuellen Trend in der Smartphone Sparte. Mit Abmessungen von 2560 x 1312 nimmt sich ein Beispiel an den bereits veröffentlichten Smartphones von Xiaomi und Samsung, welche den Rahmen um das Display drücken und somit das Smartphone schmaler wirken lassen. Auch Apple hat sich mit dem iPhone X diesem Trend verschrieben.

Außerdem überzeugt das Essential Phone mit einer 13 Megapixel starken Dual-Kamera auf der Rückseite, sowie einer 8 Megapixel Selfiecam. Beide können jeweils in 4K aufzeichnen und Fotos schießen. Unter der schicken Hülle des Smartphones verbirgt sich ein 4GB Arbeitsspeicher und ein 128 Gigabyte starker interner Speicher, welchen ein Snapdragon 835 Prozessor von Qualkomm beiseite steht.

BesonderheitenEssential Phone mit 360° Kamera

Besonderes Alleinstellungsmerkmal des Essential Phones ist das Titangehäuse, welches gegen jegliche Art von Sturz oder Beschädigung resistent ist. Das Gehäuse der herkömmlichen Smartphones besteht aus Aluminium und die Rückseite meist aus Plastik oder Glas. Diese ist beim Essential Phone aus Keramik, was für besondere Stabilität aber auch einer herausragenden Optik, sorgt. Auf der Keramikrückseite ist auch der Fingerabdruckscanner verbaut, welcher mit der schnellst möglichen Technologie ausgestattet ist. Eine weitere Besonderheit des Essential Phones ist auch die teilmagnetische Rückseite des Smartphones, welche ideal für modulare Zubehörteile, wie der eigens entwickelten 360° Kamera von Essential, geeignet ist. Das Magnetsystem ermöglicht auch das drahtlose Laden, welches auf einer mitgelieferten Dockingstation funktioniert.

Preis & Release

Vorgestellt wurde das Smartphone am 30. Mai 2017 mit einem geplanten Verkaufsstart im Juni. Schnell stellte sich Medien zufolge heraus, dass das Essential Phone vor einigen Problemen steht und der Release-Termin deshalb auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben werden müsse. Diese Gerüchte würden auch den Weggang von 3 Top-Managern von Essential erklären. Laut Insidern hat sich das Unternehmen mit dem modular aufbaubaren Smartphone möglicherweise übernommen und sich deshalb die Veröffentlichung verzögert. Doch jetzt ist bekannt, dass Zertifizierungsmaßnahmen und Netzbetreibertests für die Verzögerung verantwortlich waren. 

Die ersten Geräte wurden laut Andy Rubin am 25. August an Kunden versandt. Best Buy war dabei der erste Händler, der das Essential Phone in sein Sortiment integrierte. Der anfängliche Kaufpreis von 699 US Dollar wurde nach einem schleppenden Verkaufsstart drastisch auf 499 USD reduziert, obwohl das Smartphone in Testergebnissen gut bewertet wurde.

Ein Wermutstropfen bleibt, der globale Versand soll in absehbarer Zukunft folgen aber genaue Details sind vom Unternehmen noch nicht bekanntgegeben worden. Sollte das Essential Phone auf den europäischen Markt kommen, wird sich der Verkaufspreis vermutlich im Segment zwischen 400€ und 500€ ansiedeln.

Um einer der ersten in Deutschland zu sein, die das Essential Phone ihr Eigen nennen dürfen, ist eine Bestellung auch aus den USA möglich, beispielsweise über Amazon.com. Allerdings sollte man sich vor der Bestellung über Zollgebühren informieren, die bei der Einführung nach Deutschland bei Elektrogeräten anfallen.