In unserer mittlerweile sehr schnelllebigen Zeit, in der die technische Weiterentwicklung keinen Stopp macht, haben die Menschen auch den Drang, stets auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben. Somit ist es logisch, dass du früher oder später ein neues Smartphone kaufen wirst. Meistens versauert das Altgerät dann in irgendeiner Ecke und wird zum Staubfänger. Es ist nicht mehr technisch hochwertig bzw. neu genug um es noch für einen guten Preis zu verkaufen, also was damit machen oder wohin mit den alten Handys? Es gibt mehr Möglichkeiten wie du alte Handys sinnvoll weiterverwenden kannst als du denkst.

Wir zeigen dir 8 kreative Wege deinem alten Smartphone neues Leben einzuhauchen.

Alte Handys als Navigationssystem wiederverwenden

Alte Handys als Navigationssystem weiterverwenden

Wer sich den Kauf von teuren Navigationssystemen von TomTom oder Garmin sparen will, kann ganz einfach sein altes Smartphone, dass eigentlich schon in der Schublade gelandet ist, als Navi nutzen. Das Beste daran ist, du brauchst nicht mal eine SIM-Karte. Die meisten von Euch verwenden bestimmt Google Maps, welches jedoch auf eine Internetverbindung angewiesen ist, außer man downloadet die Offline Karten, was jedoch sehr viel Speicher kostet. Wenn das alte Handy allerdings anderweitig nicht mehr genutzt wird, reicht der Speicher meist für eine Vielzahl an Offline Kartenmaterial aus. Alternativ, für Leute die kein Geld ausgeben möchten und keine mobile Daten verbrauchen wollen, gibt es die kostenlose App “Here“. Kostenpflichte Alternativen wären Navigon und TomTom Go, die einfach auf dem alten Smartphone installiert werden.

Smartphone Weiterverwendung als Internetradio

Wenn du es leid bist, immer die gleichen Radiosender zu hören, kannst du dein Altgerät als Internetradio nutzen. Alles was du dafür tun musst, ist dir eine Radio-App wie TuneIn, Radio.de oder Last.fm auf dein Gerät zu laden. Dazu ist keine SIM-Karte von Nöten und du kannst über WLAN dein Zuhause in die verschiedensten musikalischen Sphären führen. Verbinde dazu einfach dein Smartphone per Bluetooth oder mit Hilfe eines AUX-Kabels mit einer Musikanlage.

Handy als Überwachungskamera nutzen

Smartphone Weiterverwendung als ÜberwachungskameraViele der älteren Smartphones besitzen eine deutlich bessere Kamera als die meisten Überwachungskameras. Also warum nicht dein altes Handy als Überwachungskamera wiederverwenden, um ein Auge auf dein Zuhause zu werfen und für mehr Sicherheit zu soregn. Hierfür bieten sich zwei sehr gute Programme aus dem App-Store an, die jeweils für iOS und Android erhältlich sind. “Presence“ und “Manything“ sind in ihren Basisversionen beide kostenlos und bieten hier schon einen deutlich höheren Funktionsumfang als viele der handelsüblichen Überwachungskameras für einige Hundert Euro. Du kannst unterwegs die Kamera kontrollieren und die App alarmiert dich sofort bei Bewegungen im Haus.

Handy als Babyphone weiterverwenden

Abgesehen davon, dass Babyphones nichts wirklich anderes sind als Walkie-Talkies, sind sie überraschend teuer. Hier können sogar schon die billigsten Babyphones bis zu 50-80€ teuer sein. Aber keine Sorge, falls du ein altes Smartphone herumliegen hast, kannst du es in ein Babyphone verwandeln und stattdessen das gesparte Geld beispielsweise für Windeln hernehmen. Alles was du dafür tun musst, ist die App “Babyphon“ oder “BabyMonitor“ zu installieren. Du legst eine Telefonnummer fest, und wenn dein Nachwuchs weint oder Geräusche von sich gibt, wählt die App automatisch die hinterlegte Nummer und überträgt alle Geräusche aus der Wiege direkt zu dir. 

Alte Handys als WLAN-Hotspot im Auto nutzenSmartphone Weiterverwendung als WLAN-Hotspot

Wer häufig Geschäftspartner oder auch Freunde im Auto transportiert und ein hoher Datenverbrauch mit Smartphones, Laptops, etc. vorprogrammiert ist, kann als Zeichen des guten Willens einen mobilen Hotspot mit dem Altgerät einrichten. Schließe hierfür einfach dein Smartphone an deinem Zigarettenanzünder zur Stromversorgung für den “Internet-Server“ an. Aktivere daraufhin die Tethering-Funktion auf deinem Gerät und erlaube somit deinen Fahrgästen kostenlosen Internetzugang. Jedoch ist hierfür eine aktive SIM-Karte mit einer Datenflatrate dringend nötig.

Nutzung als Dashcam

Zwar mehr bekannt in den Ostblockstaaten bzw. der USA sind Dashcams mittlerweile sehr beliebt bei Autofahrern, um im Notfall ein Beweisvideo vorlegen zu können. Spätestens bekannt durch die polizeilichen Übergriffe in den USA oder dem Meteoriteneinschlag in Russland sind Dashcamvideos weltweit bekannt. Ladet euch Apps wie “AutoGuard Blackbox“ (Android) oder “Road Watcher“ (iOS) herunter und verwandelt euer Smartphone in eure persönliche Dashcam. Aber beachtet, dass der Einsatz in Deutschland sehr umstritten ist und seit 2014 ständige Aufnahmen nicht zulässig sind.

Smartphone Weiterverwendung als Fernbedienung für deinen Smart-TV

Smartphone Weiterverwendung als Fernbedienung für den Smart-TVFalls du es noch nicht wusstest, du kannst alte Handys als Fernbedienung für jeden Smart-TV verwenden. Wie oft kommt es denn vor, dass du ein halbes Vermögen für ein neues TV-Gerät ausgibst, doch die Qualität der Fernbedienung zu wünschen übrig lässt. Bevor du dir eine teure neue Fernbedienung kaufst, wage einen Blick in deinen App-Store und du wirst garantiert fündig. Suche einfach nach Remote TV Apps für die Marke deines Fernsehers. Wenn installiert, stelle sicher dass Smart-TV und Smartphone im gleichen WLAN-Netzwerk angemeldet sind. Ebenso besteht auch die Möglichkeit, dass nach der IP-Adresse deines Fernsehers gefragt wird und in der App hinterlegt werden muss. Bediene jetzt ganz komfortabel von der Couch aus deinen TV.

Smartphone Weiterverwendung als Diebstahlschutz für dein Auto

Falls du vor hast dein Fahrzeug noch sicherer gegen Diebstahl zu machen, gibt es genügend Apps mit denen du dein Auto orten kannst. Ein einfacher Weg ist es alte Handys als Ortungsgerät zu verwenden. Dazu legst du dein Smartphone einfach ins Handschuh oder an eine andere geeignete Stelle, an der das Gerät nicht für jedermann sichtbar ist, und stellst eine dauerhafte Stromversorgung sicher. Apps wie “GPS-Ortung“ (Android) oder “Cerberus“ (Android) leisten hier gute Dienste. Für das iPhone bietet Apple mit der Funktion “Mein iPhone suchen“ sowieso eine eigene Ortungs-App an.