Wer kennt es nicht, ungeduldiges Warten auf die Keynote von Apple und der Vorstellung des neuen iPhones. Endlich ist der Moment gekommen und die Lieferung des eigenen persönlichen Smartphones mit dem Apfel steht vor der Haustüre. Nach überschäumender Freude kommt meist doch schon nach kurzer Zeit die Ernüchterung, der Akku hält keinen halben Tag mehr. Eigentlich würde man denken, dass das bei einem Smartphone in einem derartig hohen Preissegment, sowas nicht vorkommen sollte. Doch was tun? Geld für neuen Akku investieren oder ständig mit einer Powerbank rumlaufen? Keine Angst, wir zeigen Euch einfache Tipps und Tricks, wie ihr beim iPhone Akku sparen und somit die Akkulaufzeit verlängern könnt, und das um ein ganzes Stück.

Akkufresser ausfindig machen und die Akkulaufzeit verlängern

Was schon sehr viel beim Akkulaufzeit verlängern helfen kann, ist allein das Wissen über die bestehenden Akkufresser. Um diese zu identifizieren, findest Du unter Einstellungen > Batterie die Apps die in den letzten 24 Stunden respektive 7 Tagen den höchsten Akkuverbrauch hervorgerufen haben. Somit kannst Du schon jetzt abwiegen welche Apps Du in Zukunft besser meiden solltest bzw. ob Du Dich nicht um Alternativlösungen bemühen solltest. Beispielsweise nutzen mittlerweile über eine Milliarde Menschen Facebook und das zu 95% über die App. Doch was viele nicht wissen ist, dass die mobile Webseite schematisch fast 1:1 so aufgebaut ist wie die App. Durch einfaches Hinzufügen der Webseite als Lesezeichen kannst du einen Link auf deinem Homescreen erstellen und analog zur App agieren. Hierdurch sparst du einen enormen Datenverbrauch und die Akkulaufzeit wird es Dir danken.

Wenn Du genau wissen willst, wie lange bestimmte Apps im Vorder- und Hintergrund aktiv sind, tippe lediglich auf das kleine Uhren-Symbol. Dies befindet sich rechts neben der „Letzte 24 Stunden“-Anzeige. Leider zeigt das iPhone nicht an, wie viel verbleibende Akkulaufzeit die Ladung noch hergibt. Dies hängt schließlich auch von der mehr oder weniger intensiven Nutzung ab. Aber wer weiß was Apple in den kommenden Jahren noch im Petto hat. Möglicherweise gehören bald  selbstlernende Algorithmen zum Standard, die das Nutzungsverhalten des Konsumenten analysieren und konstruktive Hinweise auf die noch „verbleibende Restzeit“ geben.

 

Ortsabschaltung für nicht gebrauchte Apps

Ortsabschaltung für nicht gebrauchte Apps um Akkulaufzeit verlängern zu können

Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste

Das Iphone verwendet WLAN und GPS zur Lokalisation, und wie bekannt ist GPS einer der größten Energieverbraucher auf Deinem Smartphone.

Entweder in den Einstellungen oder in der Iconleiste durch Heraufziehen des Bildschirms kann GPS ganz einfach abgeschalten werden. Allerdings kann die Lokalisation für einige Apps sehr nützlich sein, sodass eine komplette Abschaltung nicht sinnvoll ist. Hier hat iOS den großen Vorteil, für jede App einzeln festlegen zu können, ob diese auf das GPS zugreifen darf oder nicht. Dies ist nicht nur interessant für die Akkulaufzeit, sondern ist auch relevant für das Thema Datenschutz.

Ebenfalls nutzen auch einzelne Systemdienste GPS, was jedoch nur einen äußerst kleinen Anteil am Akkuverbrauch ausmacht. Jedoch können auch hier nervige Ortsabhängige iAds (Werbung), In der Nähe beliebt (App-Charts), Spotlight-Vorschläge oder Zeitzone Einstellungen abgeschalten werden. Einen Hinweis auf den Verbrauch geben die grauen und lila Pfeile in den iPhone Einstellungen selbst. Die Farben geben Auskunft, welche Anwendungen nur während der Nutzung und welche ständig den Standort abfragen. Ständiges Abfragen bedeutet mehr Akkuverbrauch.

iPhone Akku sparen durch Ausschalten von W-LAN

Kontrollzentrum oder per Siri-BefehlW-LAN ausschalten um Akkulaufzeit verlängern zu können

Einen enormen Anteil an der Akkulaufzeit hat das WLAN, wenn die Verbindung zum Netzwerk gehalten wird. Deshalb ist es oft klug zum Beispiel auf Flugreisen, im Auto oder Zug, also wenn man nicht dauerhaft erreichbar sein muss, den Flugmodus einzuschalten. Denn die ständige Suche nach neuen Mobilfunksignalen entlang der Schiene bzw. der Straße kostet den Akku hohe Leistung.

Wenn der Flugmodus aktiv ist, kann auch kein GPS auf das iPhone zugreifen und somit lässt es sich auch nicht als Navigationsgerät nutzen. Aber jetzt gehen wir hoffentlich mal davon aus, dass der Pilot oder der Lokführer den Weg zum Ziel findet.

Abschalten von 3G oder LTE

Abschalten von 3G oder LTE um Akkulaufzeit verlängern zu können

Einstellungen > Mobiles Netz > Mobile Daten

Bist Du unterwegs und möchtest erreichbar sein, aber nicht auf das Internet zugreifen, solltest Du 3G bzw. LTE ausschalten. Wobei wir mittlerweile LTE getrost nutzen können, da es im Vergleich zu UMTS (3G) deutlich weniger Energie verbrauchen soll. Und so schlimm ist der Verzicht aufs Internet auch nicht, denn dein/e Freundin oder Freund wird es sicherlich verstehen, wenn du einfach mal die Natur und Ruhe genießen willst.

Bluetooth deaktivieren und Akkulaufzeit verlängern

im Kontrollzentrum oder per Siri-BefehliPhone Akku sparen durch Bluetooth Deaktivierung

Die Bluetooth-Verbindung ist durch das Kontrollzentrum schnell gekappt und erhöht auch einen gewissen Anteil der Akkulaufzeit, jedoch könnte dies in gewissen Fällen unpraktikabel sein. Denn für eingesessene Apple-Fans, die neben iPhone auch Apple Watch oder passende Bluetooth Kopfhörer besitzen können darauf nicht verzichten, weil nur eine Verbindung über Bluetooth möglich ist.

Abschalten von Push-Benachrichtigungen

Abschalten von Push-Benachrichtigungen um Akkulaufzeit verlängern zu können

Einstellungen > Mitteilungen > Anzeigen

Geradezu inflationär hat die extreme Nutzung von Mitteilungen oder Push-Benachrichtigungen durch Apps und Anwendungen zugenommen. Du kannst für jede App separat festlegen, ob und in welcher Form, das Zusenden von Mitteilungen erwünscht ist. Denn jedes einzelne Versenden von Push Mitteilungen kostet Akku und das nicht zu wenig. Schalte einfach bei unwichtigen Apps alle Optionen aus und switche „Erinnerungsstil“ auf den Wert „Keine“ um beim iPhone Akku sparen zu können.

Abschalten der Hintergrundaktualisierung

Einstellungen > Allgemein > HintergrundaktualisierungAbschalten der Hintergrundaktualisierung um Akkulaufzeit verlängern zu können

Ebenso könnt ihr beim Iphone Akku sparen, durch das Abschalten der Hintergrundinformationen. Denn es hat keinen großen Nutzen, dass Apps permanent aufs Internet bzw. internetgebundene Dienste zugreifen müssen. Ihr könnt alle Hintergrundaktualisierungen mithilfe des obersten Button deaktivieren. Alternativ ist es ebenso möglich, dass ihr nur einzelnen Apps erlaubt, Hintergrundaktualisierungen durchzuführen, welche zum Beispiel häufig im Gebrauch sind. Hierfür die einzelnen Regler aktivieren bzw. deaktivieren.

Akku sparen mit Graphen-Folie

Eine noch elegantere und einfachere Lösung Eure Akkulaufzeit zu verlängern scheint es wohl nicht zu geben. Das Unternehmen NANOTM hat eine Graphen-Folie entwickelt, die alleine durch Aufkleben auf der Rückseite deines Smartphones, deine Akkulaufzeit um bis zu 20% verlängern soll. Die Folie, NanoSkin genannt, besteht aus einem Carbon-Nanomaterial welches effektiv Wärme abführt und den Stromverbrauch durch Selbstkühlung reduziert. Das Produkt ist für iPhone und Android-Geräte erhältlich und wird zu Preisen um die 20€ angeboten.

Falls all diese Tipps und Tricks nicht helfen beim iPhone Akku sparen zu können und somit deine Akkulaufzeit verlängern zu können, sollte in Betracht gezogen werden, dass ein schwerwiegenderes Problem mit deinem Akku vorliegt. Denn jeder Akku, gerade bei älteren Modellen, verliert auf Dauer an Leistung. Natürlich haben wir hierfür den passenden Service in unserem Portfolio. Unsere Techniker können ganz einfach, die Funktionalität deines Akkus prüfen. Mehr zur Akkureparatur erfährst du hier.

 

Du möchtest über weitere aktuelle Themen im Bereich Smartphone, Tablet, Notebook und PC informiert werden oder unsere Tipps und Tricks erhalten? Dann melde Dich bei unserem wöchentlichen WhatsApp Newsletter an.

Jetzt anmelden